Männerkleidung - Pumphose

  • Bei hohem Stand denkbar!

    Für eine Pumphose verbraucht man etwa die dreifache Menge Stoff. Entsprechend ist sie nur etwas für wohlhabendere Charaktere, die sich so eine Verschwendung leisten können. Die Pumphose hat einen weiteren Beinumfang als die anderen Hosen und endet knapp unter dem Knie, wo sie zusammengebunden wird. Sie ist jeweils am Bund und am Beinsaum in Falten genäht und wird mithilfe eines Tunnelzugs befestigt. Die Rekonstruktion des HSM (Historiska Statens Museet) weist keine Beinröhren für die Unterschenkel auf, sondern wird durch die Wadenwickel ergänzt.


Share